Campus Don Bosco
Zentrum für junge
Menschen in München

„Daran freuen, was bereits da ist.“ – Mitarbeiterfest auf dem Campus

Veröffentlicht am: 08. Juli 2019

München – Ein Campus wächst zusammen. Das zeigte sich am vergangenen Freitag, 5. Juli 2019, als gut 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Einrichtungen auf dem Campus Don Bosco zum ersten gemeinsamen Mitarbeiterfest zusammenkamen. Bei sonnigem Wetter hatten die Salesianer Don Boscos und die Leiter/innen der verschiedenen Einrichtungen auf dem Campus zu dem gemeinsamen Abend eingeladen, um sich im Jubiläumsjahr „100 Jahre Don Bosco in München“ bei ihnen für ihr Engagement zu bedanken.

Das Fest begann mit einem Impuls in der Kapelle. Im Zentrum stand ein Strauß Wiesenblumen, mit dem „Campus-Seelsorger“ P. Pawel Klos die Akteure auf dem Campus Don Bosco verglich. Die vielen unterschiedlichen, an sich schönen Blumen ergeben einen Strauß, der erst durch sie zu einem bunten Gesamtbild mit neuen Möglichkeiten wird. Musikalisch umrahmt wurde die Andacht von einer eigens gegründeten „Campus-Band“ mit Mitarbeitern aus dem Salesianum, Lehrern aus den Caritas Don Bosco Schulen und einem Salesianerpater.

„Wir wollen uns heute daran freuen, was bereits gewachsen ist.“ Mit diesen Worten lud Direktor P. Stefan Stöhr anschließend alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum gemeinsamen Feiern im Garten neben dem Pfarrsaal von St. Wolfgang ein.

Dort wartete ein Campus-Quiz, bei dem Teamarbeit gefragt war. Die Fragen kamen aus allen Einrichtungen auf dem Campus Don Bosco. „Im Gegensatz zur Schule ist hier Abschreiben ausdrücklich erlaubt“, so Gertrud Vernbro, die Schulleiterin der Caritas Don Bosco Fachakademie für Sozialpädagogik.

Nach der Auswertung der Fragebögen waren drei Gruppen punktgleich auf dem ersten Platz. Deshalb wurde gelost. Br. Sepp Schwaller, der seit 54 Jahren auf dem Gelände lebt und arbeitet, zog als „Campus-Ältester“ die Gewinnergruppe, die im Herbst gemeinsam auf das Oktoberfest gehen darf. Bei italienischem Essen und Jazzmusik von Alberto Páez wurde anschließend gemeinsam gefeiert.

Martina Edenhofer

Eindrücke vom Mitarbeiterfest